Dritte Flotte

ISD I Vigilant

Hintergrund und Geschichte

Die Vigilant gehörte ursprünglich zur 2. schweren Angriffslinie der 4. Flottille und ist schon eine ältere Einheit aus der Zeit kurz vor der Schlacht von Yavin. Sie entging der Vernichtung der Dritten Flotte durch Großadmiral Thrawn, weil sich die Besatzung rechtzeitig ergab und in Gefangenschaft ging. Dort sitzt sie teilweise noch heute in imperialer Haft, allerdings konnten einige Offiziere ihre Unschuld beweisen und den Geheimdienst ihrer Loyalität versichern. Das Schiff wurde vom imperialen Geheimdienst im Schlundzentrum als Wacheinheit eingesetzt, genau wie die Infringerator, die Ultor und die Emperor's Yoke. Diese vier Schiffe fielen den Renegaten der Dritten Flotte beim Angriff auf das Schlundzentrum in die Hände und sie verwendeten es weiter, gaben dafür aber die Annihilator auf.


Details

ISD I Vigilant
Grunddaten
Name Vigilant
Kurzbezeichnung VIG
Baujahr 5 v. E.
Einheit ist aktiv
Produktinformationen
Hersteller Kuat Drive Yards
Modell Sternzerstörer der Imperial I-Klasse [ISD I]
Produktfamilie Sternzerstörer
Schiffsklasse Sternzerstörer
Technische Daten
Abmessungen Länge: 1.600 m
Höchstbeschleunigung > 2.300 G (klassifiziert bei 60 MGLT)
Höchstgeschwindigkeit in Standardatmosphäre 975 km/h
Antrieb
  • Hauptantrieb: 3 KDY Destroyer-I-Ionentriebwerke
  • Sekundärantrieb: 4 Cygnus Spaceworks Gemon-4-Ionenantriebe
Überlichtantrieb Klasse 2 mit Reserveeinheit der Klasse 8
Energieertrag Leistungsspitze: ~7,73 * 1024 W
Energiesystem SFS I-a2b Solar-Ionisationsreaktor
Schilde
  • 2 KDY ISD-72x Sensor- und Schildgenerator-Kuppeln (Partialschilde Brückenturm)
  • Gesamtleistung Energieschilde: 24.192 MW
  • Gesamtleistung Partikelschilde: 6.663 MW
  • Leistung geschätzt bei 4.800 SBD
Außenhülle Verstärkte Durastahlpanzerung (eingestuft bei über 2.272 RU)
Sensorik 2 KDY ISD-72x Sensor- und Schildgenerator-Kuppeln
Zielcomputer LeGrange Zielcomputer
Bewaffnung
  • 6 Zwillings-Geschütztürme (schwere Taim & Bak XX-9 Turbolaser)
  • 2 Zwillings-Geschütztürme (schwere NK-7 Ionenkanonen)
  • 2 Vierlingsgeschütze (schwere Taim & Bak Turbolaser)
  • 3 Drillingsgeschütze (mittelschwere Taim & Bak XX-9 Turbolaser)
  • 2 Geschütze (mittelschwere Taim & Bak XX-9 Turbolaser)
  • 60 Lasergeschütze (schwere Taim & Bak XX-9 Turbolaser)
  • 60 Ionengeschütze (Borstel NK-7 Ionenkanonen)
  • 10 Phylon Q7d-Traktorstrahl-Projektoren
  • 1 Allzweckwerfer
Fuhrpark

Haupthangar:

  • Zeta-Staffel: 12 TIE/in Interceptor
  • Eta-Staffel: 12 TIE/in Interceptor
  • Kappa-Staffel: 12 TIE/sa Bomber

Nebenhangar:

  • 8 T4-a Raumfähren der Lambda-Klasse
  • 5 ATR-6 Angriffstransporter der Gamma-Klasse
  • 15 Dx-9 Sturmtruppentransporter der Delta-Klasse
  • diverse GAT-12j Skipray-Schnellboote

Waffenmagazine:

  • 12 AT-AT-Landebarken der Theta-Klasse
  • 12 Landeboote der Sentinel-Klasse
  • 20 AT-AT Angriffs-Gehmaschinen
  • 30 AT-ST Erkundungs-Gehmaschinen
  • diverse Unterstützungsfahrzeuge
  • 1 vorgefertigte imperiale Garnison
Besatzung 37.085 Besatzungsmitglieder, davon:
  • 9.235 Offiziere
  • 275 Kanoniere
Rumpfbesatzung 5.000
Passagiere 9.700 Mann (Landetruppen)
Truppen
  • 1 Standard-Sturmtruppendivision (9.700 Mann)
  • Bedienpersonal für Gehmaschinen und andere Fahrzeuge
Frachtraum 36.000 metrische Tonnen
Vorräte 2 Jahre
Weitere Ausstattung 1 Holonet-Transceiver

Personal

Nicht-Spielercharaktere (NSC)

Dienstgrad aufwärts ordnen Name aufwärts ordnen Dienstposten StE Sp.
Führungsoffiziere
Line Captain LCpt Damarcus, Ephayel Kommandierender Offizier VIG DE
Commander Cmdr Raymes, Crispian Erster Offizier VIG -
Lieutenant Commander LtCmdr Walles, Denson Zweiter Offizier VIG AN
Sternenjägerkorps
Sub-Lieutenant SLt MacKenzie, Zid Jagdstaffelführer, TIE/sa "Kappa-1" VIG FA