Dritte Flotte

Twel Seuvie

Lebenslauf

T'wels'euvie, nach dem menschlichen Standard in Twel Seuvie geteilt, stammt von dem Kernweltenplaneten Anaxes und wuchs dort als Teil der nichtmenschlichen Minderheit auf. Aus erster Hand erfuhr sie die Behandlung als Bürgerin zweiter Klasse durch die Menschen, profitierte aber vom offiziellen Gesinnungswechsel des imperialen Militärs gegenüber Nichtmenschen und Frauen nach den Reformen durch Großadmiral Thrawn. Das Interesse am Funken und generell der Kommunikationstechnologie hat sie von ihren Eltern gelernt, vor allem von ihrer Mutter, und mit dieser spezifischen Begabung gelang ihr nicht nur ein hervorragender Abschluss an der Kadettenschule, sondern auch eine Auswahl für die Dritte Flotte.

Auf der Cerberus lernte Twel die Feinheiten ihres Handwerks von ihrem ersten Dienstvorgesetzten, Denson "Sparks" Walles, und stieg unter ihm zur Schichtleiterin auf. Als Walles für eine Führungsposition auf die Vigilant wechselte, übernahm sie seinen Posten als Cheffunkerin der Teshik.

Unter Dwarf Androx als ihrem ersten Kommandanten hatte es Seuvie als Frau und Alien von Anfang an nicht leicht, zumal sie es anfangs mit der Disziplin nicht so genau nahm. Einmal schoss Androx sogar auf sie wegen einer wiederholten Pflichtverletzung, die für einen Menschen allerdings höchstens ein paar Wochen im Gefängnis bedeutet hätte. Sie wurde zwar schwer verletzt, überlebte jedoch den Exekutionsversuch und wurde nach ihrer Genesung für einige Zeit auf eine andere Einheit versetzt, ehe ihr Talent sie erneut auf die Cerberus führte. Androx erfuhr erst dann, dass sie überlebt hatte. Bis heute entstellen Twels Hals und Oberkörper tiefe Brandnarben infolge des Vorfalls, sie scheint jedoch keinen Groll zu hegen und hat sich in den letzten Jahren nie wieder auch nur das Geringste zuschulden kommen lassen, sich mit ihrer Disziplin und ihrem Fleiß sogar Androx' stillschweigendes Wohlwollen verdient, wodurch sie als Nichtmensch unter den ohnehin wenigen Frauen, die er überhaupt im Militär akzeptieren kann, in einen sehr exklusiven Club aufgenommen wurde. In die Augen kann sie ihm trotzdem nicht mehr schauen.