Dritte Flotte

Barret Sarda hastar Revik

Krankenakte

Psychisches Datenblatt

Bericht zur psychologischen Akte
Militärakademie Coruscant
Prof. Dr. Elrood Nasari (LtCol.)

Stand: 100611 n. E.

Herr Barret Sarda ist ein äußerst entschieden handelnder Mann. Er verfügt über natürliche Führungsqualitäten, und obwohl er die militärische Rangstruktur akzeptiert und von ihr vollends überzeugt ist, übernimmt er schnell die Leitung, wenn die Rangfolge unklar ist oder die eigentliche Führungsperson sich als unfähig oder überfordert herausstellt.

In vielerlei Punkten stellt er den Archetyp eines Jugendlichen seiner Heimatwelt Ord Gardonna dar. So ist er von der Neue Ordnung">Neuen Ordnung und der Relevanz und Rechte des Militärs fest überzeugt und sieht den Dienst an der Waffe als den ehrvollsten aller Berufe an. Auch seine enge Heimatverbundenheit und seine Ablehnung kleineren Raumschiffen gegenüber rührt hierher, wobei er beides ausreichend unter Kontrolle hat, um seine Eignung für den Flottendienst zu gewährleisten.

Zudem legt er viel Wert auf ein gutes Verhältnis innerhalb der Einheit. Seiner eigenen Aussage nach sieht er starke Kameradschaft und ehrlichen Respekt als Schlüssel zu einem erfolgreich funktionierenden Team.

Beunruhigender ist sein stark ausgeprägter Rassismus. Während er den meisten Nichtmenschen reine Verachtung entgegenbringt, die oft das gesunde Maß an Misstrauen übersteigt, schlägt dieses Verhältnis im Falle von Bothanern zu blankem Hass um, den er auch nicht bemüht, zu verstecken. Während der Gespräche gab Herr Sarda auch an, an einer ganzen Reihe von Attentaten gegen Bothaner beteiligt gewesen zu sein und sie in jedweder möglichen Weise zu diskriminisieren. Daher rate ich seinem Vorgesetzten, dieses Verhalten genauestens zu beobachten, um zu verhindern, dass er diese radikale Vorgehensweise auf andere Rassen ausweitet.

Im Gegensatz zu seiner rassistischen Ader steht seine Ansicht über Frauen: Diesen bringt er augenscheinlich keinerlei Vorurteile entgegen. Wie auch bei Männern geht er hier nach der Direktive, dass Rang und Leistung ausschlaggebende Faktoren für den Respekt sind, den er jemandem entgegenbringt. Allerdings sei anzumerken, dass Herrn Sardas Kontakt zu Frauen bisher recht rar war und er daher trotz allem nicht vollkommen sicher im Verhalten diesen gegenüber ist. Zwar gab er an, ein paar kürzere Beziehungen geführt zu haben, doch weitestgehend konzentrierte er sich auf seine militärische Ausbildung und die Bande der Kameradschaft in seiner Einheit.