Dritte Flotte

NSBC Inevitable Victory

Hintergrund und Geschichte

Dieser Unterstützungskreuzer war einer von nur zwei größeren Kampfschiffen, die sich nach der Zerschlagung der Dritten Flotte mit der Annihilator zusammenschlossen, um als Renegaten gegen die Korruption im Imperium zu kämpfen. Die andere Einheit war die Repression. Beide Einheiten verbrachten einen Großteil der bisherigen Renegatenzeit damit, die kaum bewaffneten Frachter und Tankschiffe im Tross der Dritten Flotte zu beschützen. Seit dem Coup im Schlundzentrum jedoch hat sich das geändert und die Einheiten übernehmen wieder eine aktivere Rolle.

Ursprünglich stand die Inevitable Victory bereits unter diesem Namen in Diensten der Neuen Republik, die das von Rendili begonnene Schiff zum Flottenträger umbauen ließ. Sie fiel in imperiale Hände, als die Neue Republik von ihren vermeintlichen Verbündeten, den Hapanern, zerschlagen wurde, und das Flottenkommando beschloss, den nun ironischen Namen beizubehalten. In Diensten der Dritten Flotte wurde sie hauptsächlich dazu eingesetzt, um Sternenjäger als Ersatz an die Front auszuliefern. Sie entging dem Vernichtungsbefehl im Hyperraum, mit einer vollen Ladung für die Dritte Flotte bei Eriadu.


Details

NSBC Inevitable Victory
Grunddaten
Name Inevitable Victory
Kurzbezeichnung INV
Baujahr 03 n. E.
Einheit ist aktiv
Produktinformationen
Hersteller Rendili StarDrive
Modell Modifizierter Unterstützungskreuzer der Neutron Star-Klasse [NSBC]
Produktfamilie Kreuzer
Schiffsklasse Kreuzer
Technische Daten
Abmessungen Länge: 600 m
Höchstbeschleunigung klassifiziert bei 40 MGLT
Überlichtantrieb Klasse 3 mit Reserveeinheit der Klasse 20
Schilde SEB T 4 Schildgeneratoren
Außenhülle eingestuft bei 76 RU
Bewaffnung
  • 24 schwere Turbolaser-Türme
  • 25 schwere Laserkanonen
  • 2 Traktorstrahl-Projektoren
Fuhrpark

Nachträglich eingebauter Hangar: (Platz für bis zu 36 Jäger)

  • 12 TIE/ln Sternjäger
  • 12 TIE/ad Avenger
  • 2 T4-a Raumfähren der Lambda-Klasse
Besatzung 2.200 Besatzungsmitglieder, davon 57 Kanoniere
Rumpfbesatzung 840
Truppen 200 Mann (Landetruppen)
Frachtraum 5.000 metrische Tonnen
Vorräte 1 Jahr

Personal

Nicht-Spielercharaktere (NSC)

Dienstgrad aufwärts ordnen Name aufwärts ordnen Dienstposten StE Sp.
Führungsoffiziere
Lieutenant Commander LtCmdr Endicott, Glynne Kommandierender Offizier INV -