Dritte Flotte

Dash "Nano" Strider

Lebenslauf

Dash hatte nie eine große Wahl, außer zu den Streitkräften zu gehen. Die Striders waren ein altes Militärgeschlecht, welches man bis zu den Tagen der alten Republik vor den Sith-Kriegen zurückverfolgen konnte. Bis auf wenige Ausnahmen (Dashs Onkel Zel) gab es ausschließlich Soldaten, Piloten oder Techniker aus dem Strider-Geschlecht. Dashs Vater, Rav Strider, kommandiert den Victory-Sternenzerstörer Emperor's Pride, seine Mutter ist leitender Sicherheitsoffizier der Gamma 2-Handelsstation im System Toran 2.

Durch diese Umstände wurde Dash relativ früh in die militärischen Gepflogenheiten eingeführt und konnte zur Akademie recht früh zugelassen werden. Dort brachten seine Leistungen ihn bis zu dem Punkt, dass er den Sturmtruppen beitreten sollte und im Jahr 08 n. E. seine Ausbildung auf Carida begann.

Die nächsten Jahre waren sehr hart, doch Dash konnte die Grundausbildung bei den Sturmtruppen als einer der Besten abschließen. Dash entschloss sich, zu den Spähtrupps zu gehen, jene Einheiten, die sich als erste in ein Kampfgebiet wagten. Sofort führte ihn sein Weg zu den "White Eyes". Die "White Eyes" hatten den Ruf, die besten Aufklärungssturmtruppen des Imperiums zu sein. Egal wie herausfordernd die Lage war, die "White Eyes" wurden dorthin geschickt.

Doch ein Einsatz wurde zu Dashs Verhängnis: Ein leichter Aufklärungsauftrag wurde zu einem blutigen Massaker, den nur Dash und ein gewisser Roon Delok überlebten. Delok war Dashs Sergeant und belastete ihn schwer. Dies führte dazu, dass Dash aus den Reihen der Sturmtruppen entlassen wurde. All seiner Verdienste beraubt, wurde Dash zur imperialen Flotte strafversetzt. Dort musste er ganz von vorn beginnen, aber er arbeitete sich schnell wieder hoch.