The Fleet strikes back

Setzt Euch, Caff steht bereit. Kaf, Kaff, Caf und Kaffee gibt's am Automaten.

Moderatoren: DFOK, HfR-OK

Benutzeravatar
Phaelon Darkan
Rear Admiral
Beiträge: 177
Registriert: 31. Oktober 2002 18:17
Wohnort: Indira IV; "Archaon"

The Fleet strikes back

Beitragvon Phaelon Darkan » 2. Juni 2004 22:20

He Leute, sammelt euch..wir packen das !! :mosh:
Scrapper

Beitragvon Scrapper » 3. Juni 2004 00:14

*blinzelt leicht* Von was zum Teufel redest du? :-?
Habe ich die Pointe verpasst?
Benutzeravatar
Phaelon Darkan
Rear Admiral
Beiträge: 177
Registriert: 31. Oktober 2002 18:17
Wohnort: Indira IV; "Archaon"

Beitragvon Phaelon Darkan » 3. Juni 2004 09:54

Ich spreche von der momentane Letargie, die unstreitbar das Spiel ergriffen hat..darüber hinaus hatte ich lediglich die Absicht hier mal wieder etwas leben in das Forum zu bringen.

Wenn Du dich dadurch natürlich nun negativ angesprochen fühlst, tut es mir sehr leid, weil es nicht in meiner Absicht lag.

Ich hätte, da hast du sicherlich recht, vielleicht auch etwas mehr "Erklärung" einpacken können, warum ich mich zu eben dieser geraden Äusserung habe verleiten lassen.

Schlussendlich habe ich aber schon gewonnen, weil du reagiert hast ! :razz:
Benutzeravatar
Dwarf Androx
Fleet Admiral
Beiträge: 1402
Registriert: 31. Oktober 2002 01:57
Wohnort: ISD II Großadmiral Teshik
Kontaktdaten:

Beitragvon Dwarf Androx » 6. Juni 2004 23:48

Also ich finde nicht, dass hier die Lethargie eingezogen ist...

Eher waren die Leute zu faul, das Forum ohne bequemen Link über die zeitweise nicht erreichbare Domain aufzusuchen ;-P

Naja, guckt halt mal auf http://www.sw-hfr.de.vu, da gibt's auch einen tollen Link hierher... und das Design ist jetzt wesentlich schöner... finde ich... ;-)

[Edit: Da fällt mir auf, dass ich mal wieder mein Logo updaten könnte *fg*]
Benutzeravatar
Jessica Mind
Commander
Beiträge: 405
Registriert: 28. Juli 2003 09:15
Wohnort: Corellia, Emerend Station, Jok Villa
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessica Mind » 9. Juni 2004 18:24

Oder du datest meines up :lol: :wink:
Benutzeravatar
Exixel Face
Commodore
Beiträge: 300
Registriert: 18. März 2003 19:38
Wohnort: Kholdan Prime
Kontaktdaten:

Beitragvon Exixel Face » 9. Juni 2004 19:11

hehe - da könntest du recht haben Dwarf (mit dem bequemen Link), aber dank Sipe ist es ja jetzt doch wieder recht bequem geworden^^ :that: :-D
nein, ich glaube auch, dass wir es schaffen!!!!
Wir sind doch ein Haufen! :bat2:
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 21. Juni 2004 12:52

humm, das forum hab ich doch tatsächlich glatt vergessen die tage, weil ich mein lesezeichen nicht aktualisiert habe :-)

was die lethargie des spiels betrifft, die darkan angesprochen hat, nunja, im moment bin ich auch nicht gerade begeistert von der aktivität. vielleicht sehe ich da zu schwarz, aber ganz so positiv, wie andere poster hier, kann ich im moment nicht in die zukunft blicken. ohne eine vernünftige HP in nützlicher frist, eine bis dahin funktionierende AKA und aktive schiffe (die bewertung der CER, die ich letztes WE eintragen durfte, war ja eher dürftig...) gehts in meinen augen eher bachab. wir brauchen lösungen, keine markigen sprüche wie: "wir sind ein haufen."

gruss,

ein etwas demotivierter
stokes
Benutzeravatar
Dwarf Androx
Fleet Admiral
Beiträge: 1402
Registriert: 31. Oktober 2002 01:57
Wohnort: ISD II Großadmiral Teshik
Kontaktdaten:

Beitragvon Dwarf Androx » 23. Juni 2004 17:21

Tsts... so ein Unsinn. Es hat sich schon wieder ziemlich verbessert, wenn du mal mit der Mitarbeit des Monats Mai vergleichst. Das mit der CER hat damit übrigens gar nix zu tun: Wir hatten drei Urlauber in einem BEW, und zwar, weil einer persönliche Zeitprobleme und zwei anstehende Prüfungen hatten. Steht aber so auch in deren Urlaubsmails ;-)

Am Freitag hat das DFOK ersten Einblick in die neue HP und dann wird's vmtl. nicht mehr lange dauern. Mehr kannste in der heutigen DFOK-Mail übern Hauptverteiler lesen.
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 24. Juni 2004 13:49

Dwarf Androx hat geschrieben:Steht aber so auch in deren Urlaubsmails ;-)


ich les auf eurem verteiler nicht mit, kriege also die erklärungen zu den urlaubsgesuchen nicht mit. in den offiziellen mails ans dfpb stand keine begründung . . .

ansonsten habe ich keinen weiteren kommentar, nachdem meine meinung ohne weitere erklärung als "unsinn" bezeichnet wird.

bis dann

stokes
Scrapper

Beitragvon Scrapper » 24. Juni 2004 20:37

*seufzt leise* Also ich komme mir vor, als würden die Probleme totgeschwiegen oder einfach nicht gesehen werden (wollen). Ich für meinen Teil finde es sehr bedenktlich, wenn drei Leute innerhalb kürzester Zeit aus derart ominösen Gründen das Rollenspiel verlassen, weitere mit der Art und Weise der Führung nicht sehr glücklich sind, die Aktivität im Channel sich auf ein Minimum verringert hat und auch die Zugschreibung merklich nachgelassen hat – und, das sind die Fakten, auch wenn andere etwas Gegenteiliges behaupten mögen. Die Kompetenz möchte ich niemandem absprechen, die ist vorhanden, ohne Zweifel, sonst hätte man nicht soviel erreicht, doch bin ich mit der übertriebenen Schönmalerei und Ignoranz gegenüber diverser Dinge absolut nicht einverstanden. Um mal nur einige Beispiele zu nennen:

Punkt 1: Im Chat machte ich den Vorschlag an einen OK'ler für die Neuregelung des Punktsystems. Die Problematik mit den überschüssigen Punkten bei einer Beförderung zum Offizier bzw. Flakoffizier dürfte bekannt sein. Wozu bitte soll ich diesen noch in Dienstmailform (!) dem OK, wenn man normalerweise unter Menschen, die wir nunmal alle noch sind, auch Kommunikation genannt, zuschicken?! Wieso muß immer so eine Distanz herrschen?

Punkt 2: Die Dienstmail... einer meiner persönlichen Feinde. Klar, man möchte einen gewissen Rahmen wahren, aber ich bitte euch, das kann man auch übertreiben. Als nächstes kommt vielleicht noch, das ich, wenn ich auf's Klo gehe, eine Genehmigung einholen muß. Wenn ich meinem KO sage: Du, hör mal zu, ich komme aus diesem und jenem Grund nicht dazu, etwas zu schreiben, dann sollte das vollkommen ausreichen. Wir sind nicht beim Militär, weil dann hätte ich auch freiwillig zum Bund gehen können. Für ein Freizeitvergnügen, das ein Rollenspiel für mich nunmal darstellt, muß ich das nicht haben.

Rein theorethisch könnt ich jetzt noch damit anfangen, was mir sonst nicht alles am Regelwerk passt. Von der Länge angefangen, über die Unverständlichkeit mancher Punkte und die Notwendigkeit, um den Charakter weiter entwickeln zu können, es 'auswendig' zu rezitieren.

Punkt 3: Öffentliche und persönliche Kritik von Spielern wird nicht ernst genommen, egal in welcher Hinsicht. Siehe auch „Probleme totgeschwiegen oder einfach nicht gesehen werden (wollen)“

So, ich glaube das war es für den Augenblick – nur noch eine Anmerkung zum Schluß. Ich werde mich diesbezüglich auf keinerlei Grundsatz und "Machs-doch-besser"-Debatten einlassen. Das soll nicht als Ausflucht gelten, eher als Meinung, die so in den Raum gestellt und meinerseits als undiskutabel gilt.
Benutzeravatar
Phaelon Darkan
Rear Admiral
Beiträge: 177
Registriert: 31. Oktober 2002 18:17
Wohnort: Indira IV; "Archaon"

Beitragvon Phaelon Darkan » 24. Juni 2004 21:48

Also...Scrapper....na mal langsaaam....

Ich aktzeptiere nicht, das du behauptest, auf den Schiffen sein die Teilnahme rückgängig. Auf der Prodigium und darauf bestehe ich, läuft es sehr gut.

UND das ist für mich indiskutabel :razz: .

Ich sprach lediglich von Letargie s.o. und da bin ich mittlerweile zu der Erkenntnis und Einsicht gekommen, das sich das auch gebessert hat. Ich habe in den letzten Woche von eingen Erfahren die auch IRL haben, und mal ehrlich in unserem Land belastet doch viele IRL , oder ?

Was nun die Punkte angeht, Scrap, ja und nein. Zu den drei Spielern die gegangen sind, sage ich nur :

Es gibt IMMER zwei Seiten einer Medaille...zwei Meinungen...

OB das alles natürlich so laufen musste, sei dahingestellt, jetzt nicht mehr zu ändern.

Was die SAche mit Formalien und so betrifft....naja..nur mal so am Rande erwähnt, Roland wird demnächst sicher was machen, sonst mache ich das..das DFOK arbeitet bzw. "streitet" über die Abschaffung einer Formalie..ich sag nur noch nicht welche...ABER ich bin davon überzeugt, dass das ein sehr guter Schritt ist. :cool:
Benutzeravatar
Dwarf Androx
Fleet Admiral
Beiträge: 1402
Registriert: 31. Oktober 2002 01:57
Wohnort: ISD II Großadmiral Teshik
Kontaktdaten:

Beitragvon Dwarf Androx » 24. Juni 2004 23:05

:O

Jetzt packt erstmal die Duellwaffen weg :laugh:

Also, ich weiß nicht genau, wie ihr zu diesen Ansichten kommt, aber ich versuche es mal aufzudröseln...

An Stefan: "Unsinn" war vielleicht das falsche Wort. Es sollte nur ausdrücken, dass ich einer absolut anderen Meinung bin, und du solltest auch genau wissen, dass ich damit deine Meinung nicht attackieren will. Also: Entschuldige die blödsinnige Formulierung. Was ich damit kurzum ausdrücken wollte: Ich sehe es schlicht anders.
Wie wir auch kürzlich via OK-Mail mitgeteilt haben, wird schon seit einer längeren Zeit an den Problemen gearbeitet. Morgen wird das DFOK Einblick in die neue HP erhalten. Darkan hat ja bereits verraten, dass wir an einer wesentlichen Vereinfachung und Entschärfung des RWs zugange sind (was auch an geeigneter Stelle und möglichst bald in der Forendiskussion auftauchen wird).

Was Scrap angeht: Ich versuche nichts unnötig "schönzufärben" und im OK auch sonst niemand. Ich bemühe mich lediglich, zu motivieren und uns gegen solche Schwarzseherei zu schützen. Es ist die Sache eines jeden selbst, wenn er aus dem Spiel austreten will, wir können und wollen ja niemanden dazu zwingen (ist ja freiwillig ^^); andererseits muss ich sagen, dass sich das DFOK auch von niemandem die Pistole auf die Brust setzen lässt. Wenn dir die Umstände ominös erscheinen, aus denen drei Spieler aufgehört haben, wieso fragst du sie nicht einfach selbst? Oder warum fragst du nicht mich persönlich (ich könnte es ja wissen...)?
Was gewisse vorübergehende Einbrüche am Spiel selbst betrifft, kann ich nur sagen, dass bisher in jedem Jahr ein sogenanntes "Sommerloch" aufgetreten ist, mal mehr, mal weniger stark ausgeprägt. Dazu kommt, dass gerade in den Zeiträumen Juni/Juli bis hinein in den Oktober Klausuren und Prüfungen in den Unis anstehen (und ein größerer Teil unserer Mitspieler setzt sich aus Studenten und Schülern zusammen). Bisher, finde ich, hat es sich noch relativ in Grenzen gehalten, und auf der PRO spielen sie ja bekanntlich eh wie die Wahnsinnigen... :elk:

Nun, zu den anderen beiden Punkten von Scrap muss ich sagen, dass ich die Problematik nicht ganz verstehe. Beim ersten Punkt (mit den Stabsoffizieren und überschüssigen Punkten) blicke ich sowieso nicht ganz durch, was da gemeint ist, und die Dienstmail finde ich absolut in Ordnung. Wir spielen hier ein Rollenspiel mit militärischem Hintergrund und dementsprechend auch Charaktere, die in irgendeiner Weise etwas soldatisches an sich haben (sonst wären sie kaum hier), und keinen wilden, ungeordneten Haufen.
In jeder Armee der Welt muss man für bestimmte Dinge einen gewissen Rahmen wahren, und ich halte es für einen angenehmen Nebeneffekt, dass Dienstmails das Charakterplaying noch unterstützen (muss man ja nicht übertreiben). Wie man seine Mail verfasst, ist ja auch jedem selbst überlassen, solange der Nachrichtenstandard gewahrt wird. Ich selbst bin äußerst froh um den Standard.

Tja, nun wurde es doch zu einer Grundsatzdiskussion... Aber ich schlage etwas vor: Nehmt doch mal an der RW-Erneuerung im internen Forenbereich teil. Da kann jeder mitsprechen und seine Meinung äußern.
Scrapper

Beitragvon Scrapper » 24. Juni 2004 23:30

Gut, dann weiß ich jetzt wenigstens mit Sicherheit, warum ich nicht mehr dabei sein möchte. Vielen Dank, für die Bestätigung. Noch hatte ich gerade Zweifel aber jetzt... jetzt weiß ich, das ich hier Fehl am Platze bin. Wenn mir drei Leute sagen, sie können meine Kritik nachvollziehen und zwei Leute, die im OK sitzen, absolut nicht, finde ich das etwas seeehr merkwürdig. Nennt es von mir aus davonlaufen oder auch nur eine Vernunftsentscheidung, jeder möge für sich selbst urteilen... ich wünsche euch alles Gute. Haltet die Ohren steif.
Keil Ziruk
Beiträge: 120
Registriert: 4. November 2002 20:29
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Beitragvon Keil Ziruk » 24. Juni 2004 23:46

so... erstmal: England ist draussen *muahaha* (<-- das lachen ist vollkommen wertfrei!)

Um erstmal auf die Sache mit der Aktivität einzugehen.
Ich selbst muss gestehen, das ich in den letzten Wochen eine beinahe unerträgliche Lethargie auf mir lasten spüre. Ich weiss nicht, woher sie kommt und ich habe bisher nur ansatzweise das richtige Rezept gefunden um sie zu bekämpfen.
Das Problem besteht sicher darin, das man von der eigenen lustlosigkeit auf die der ganzen DF schliesst. Das ist schlicht und einfach nicht möglich. Kann sein, das es auf anderen Schiffen anders ist, aber auf der DUR siehts momentan wirklich düster aus. Deshalb auch Stefans Ansichten hierzu, die du, Roland, in keinem Fall wegreden kannst, vor allem, da du mich letztens persönlich auf den Missstand bei uns angesprochen hast (in einem anderen zusammenhang zwar, aber egal).
Das die Lethargie im direkten Zusammenhang mit dem Weggehen von drei unserer Mitspieler steht, möchte ich nicht verneinen, zweifle jedoch ernsthaft an, das es NUR an ihnen gelegen hat. Auch die Sommerlocherklärung... na ja.. man hat vorher auch gesagt Deutschland sei eine Turniermannschaft :-D will sagen, ich geb nix auf Statistiken!
Man muss sich einfach damit abfinden, das es Phasen gibt, in denen man nun mal keine Lust hat was zu machen. Und auf Zwang Veränderungen zu fordern ist der falsche Weg. (<-- meine Meinung)

Was mich irgendwie auch persönlich ziemlich ankotzt ist die in der letzten Zeit aufkeimende Haltung gegenüber unsererm RS und seinen Regeln.
Manchmal frage ich mich, wie wir früher überhaupt Spass haben konnten, so mit Exekutionen und Dienstmails usw.
Es hat wunderbar funktioniert und mir kann niemand erzählen, das es an irgendwelchen äusseren Umständen liegt, das die alten Regeln geändert werden müssten. Manchmal habe ich das Gefühl manche Spieler sind wenig flexibel, um auch mal unliebsame Arbeiten zu machen.
Ich weiss ganz genau, wie es ist, irgendwas zu organisieren und zu leiten und ich weiss ebenfalls, das ohne eine genaue Planung und strikte Einhaltung von Regeln weder ein Rollenspiel, noch andere Spiele funktionieren können. verbale kommandos sind bei aller Freundschaft einfach nicht genug!
Ich habe das Gefühl das die letzten Weggänge einiger Spieler zum Anlass genommen werden, das RW niederzumachen. Das die eigentlichen Gründe jedoch persönlicher Natur waren wird dabei ausser Acht gelassen. Das Regelwerk IST überladen, sicher. Und ich gehe sogar soweit, das die bisher ausgearbeiteten RW-Änderungen uns keinen Deut vorranbringen bei einer Reform. Aber anstatt das DFOK für den Stillstand verantwortlich zu machen, sobald einem irgendwas nicht gefällt... tut mir leid, das verstehe ich nicht.

Vielleich sehe ich auch nur das Problem nicht, vielleicht bin ich als Mitglied des DFOK zu verbohrt um mögliche Probleme zu erkennen... kA. Aber manchmal weiss ich nicht, was man noch besser machen kann, um es möglichst vielen Recht zu machen!

so, ich geh ins Bett!
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 25. Juni 2004 13:51

*seufz* geschätzte rollenspieler,

was soll ich weiter sagen.
ich glaube ihr wisst, dass ich es nicht einfach hatte, mich zu entscheiden nach dem weggang eines guten anteils meiner crew und einigen ziemlich unnötigen auseinandersetzungen mit dem OK, bei der DF zu bleiben. doch ich habe mich vor gut 6 wochen entschieden der flotte und dem OK eine weitere chance zu geben. diese aktuelle diskussion (wenn man das überhaupt als solche bezeichnen kann, da von verschiedenen seiten wortwörtlich von 'indiskutabel' gesprochen wird) zeigt einmal mehr deutlich, wie zentral und damit auch verheerend kommunikation zwischen menschen sein kann.

ich möchte an diesem punkt sagen, dass ich folgende punkte als meine persönliche meinung betrachte und darüber gerne diskutiere. vielleicht finde ich zu einer besseren meinung, vielleicht kann ich im gespräch mit euch meine meinung festigen. es ist mir schon oft passiert, vor allem im zusammenhang mit der flotte, als jemand mich von etwas abbringen wollte oder auch nur nachgefragt hat, 'warum', und ich genötigt war, meine ansicht zu begründen, dass ich deutlich 'sicherer' aus der diskussion gegangen bin. trotzallem verlange ich nicht, dass jemand meiner meinung ist. ziel ist, dass ich eure meinung nachvollziehen kann und ihr versteht, wie ich zu meiner meinung gekommen bin.

insbesondere habe ich selbst den vorsatz gefasst, nachdem ich mich entschieden hatte der flotte 'treu' zu bleiben, mehr zu kommunizieren und habe dem OK meine meinung vermehrt und klar mitgeteilt.

trotzdem bin ich nur ein spieler, der ab und an mit ok-mitgliedern spricht, aber die aktuelle lethargie, die sich in forum und chat (und das sehe ich so, da kann man mir noch so von sommerloch oder statistiken erzählen...) macht es schwierig, seine eigene meinung zu gewichten. gerade das aktuelle dfok-mail war vielleicht nicht unwesentlich durch meinen vorschlag entstanden, scrap allerdings scheint gerade diese mail unter vielem anderen zu dieser reaktion verleitet zu haben.

ich wünschte mir mehr meinungen. ich beweg(t)e mich in einem kreis von personen, die sehr ok-kritisch waren. habe mich dadurch auch in meiner eigenen kritik bestätigt gefühlt. ein grosszeil dieser gruppe hat die konsequenzen aus was auch immer gezogen und ist weg. in meinen augen ein 'schlechtes' zeichen. man mag die gründe suchen wo man will. interessant scheint nur, dass die ok-kritiker mehr und mehr zu reservisten werden und ihre meinung unverstanden empfinden.

das spiel ist freiwillig. wer das RW nicht mag, kann seine änderungsvorschläge einbringen oder sich ein anderes (für ihn besser passendes) spiel suchen. ich glaube jedoch nicht, dass man dem spiel so lange treu bleibt, wenn einem das RW nicht passt, daher vermute ich andere gründe hinter den rücktritten.

ich merke immer mehr, wie sich mein interesse am rollenspiel dem rollenspiel selbst in den weg stellt. wenn mich nicht alles interessieren würde, wenn ich kein pb-mitarbeiter wäre, wenn ich nicht XO wäre, könnte ich spielen wie mir gerade danach ist. doch es ist nicht so. mir liegt etwas an der flotte und ich kann nicht einfach nur spielen. daher gerate ich auch desöfteren in konflikte. wenn wir diese konflikte nur lösen können, indem wir das spiel verlassen, sind irgendwann die kritischen stimmen weg. doch mit den kritischen stimmen geht auch IMHO ein sehr wichtiger teil des spiels.

vom OK wurde mehrfach betont, dass der weggang von frank, gloria und flo überstanden sei. tut mir leid leute. das ist meiner meinung nach nicht der fall.

zum jüngsten fall: scrap, die sache mit dem RW. najaa, dein forenpost ist da etwas undeutlich, und irgendwie glaube ich, dass ein problem mit dem RW nicht im selben satz mit ok-problemen genannt werden sollte. da muss ich den jungs recht geben. ich glaube die möglichkeiten bestehen, das RW abzuändern und es besteht in seiner form eigentlich lange genug, damit man eigentlich mittlerweile daran gewöhnt sein sollte, oder schon lange hätte den rückzieher machen sollen. die dienstmail bildet einen bestandteil des spiels.

aaaalllerdings muss ich wiederum scrap zustimmen, dass die angesprochene 'ignoranz' gegenüber den mitspielern doch etwas auffällt.

WICHTIG: BITTE ALLE MAL DAZU EINEN KOMMENTAR! ICH WILL AUCH MAL DEN FANCLUB DES DFOK HÖREN UND NICHT IMMER NUR DAS OK UND SEINE KRITIKER. UND AUCH DIE DENEN ES EGAL IST. :nubs:

ich habe die letzen wochen (und auch schon davor, da allerdings nicht so konkret und direkt) mehrfach die informations- und kommunikationspolitik des DFOK kritisiert. doch gerade dieser jüngste thread zeigt mir, dass da noch viel arbeit vor uns liegt. die markigen aussagen und mails "wir brauchen die drei nicht, HP brauchen wir auch nicht, das haben wir im griff, gibt eine lösung." finde ich unangebracht.

jetzt möchte ich gerne wissen, ob ich hier alleine auf weiter flur stehe, und völlig quer zu allen denke. ich hoffe meine gedanken sind nicht all zu unstrukturiert formuliert, fragt mal nach, was nicht klar ist, reagiert möglichst sachlich, nehmts locker und lasst uns mal diskutieren.

jetzt muss ich allerdings dringend auf den zug.
bis dann

stokes
Benutzeravatar
Jessica Mind
Commander
Beiträge: 405
Registriert: 28. Juli 2003 09:15
Wohnort: Corellia, Emerend Station, Jok Villa
Kontaktdaten:

Beitragvon Jessica Mind » 25. Juni 2004 14:29

Alsoooo:

Zunächst mal: als das was ich jetzt schreibe ist meine Meinung und nichts allgemein gültiges und ich versuche mich nur beizutragen.

Ich würde sagen, das wir einfach ein typisches zwischenmenschliches Problem haben. Dabei ist die ganze Sache, wenn man es genau betrachtet, eigentlich fast lächerlich. Fast sage ich deswegen, weil mir DF wirklich am Herzen liegt. Für mich ist es das liebste Hobby, das ich habe.

Was ich so lächerlich finde: Wir sind alles Spieler (also auch die Herren vom OK) und wir sollten eigentlich alle zu fähig sein miteinander zu spielen. Bei Pen&Paper Rollenspielen ist einfach: du hast einen Spieleleiter der dir etwas vorgibt und du reagierst. Aber wir haben viel mehr Freiraum als beim P&P und der Preis für diese Freiheit und für das lockere (zumindest sehe ich es ziemlich locker) Regelwerk, ist ebene eine straffe Organisation. Spieleleiter haben es nicht leicht (da spreche ich aus leidiger Erfahrung :bua: ). Man kann es nicht jedem Recht machen. Aber deswegen sollte man versuchen den schmalen Grad der Kompromisse gehen und zufrieden sein mit dem, was wir haben können. Also sind Streiterein, Schuldzuweisungen und dergleichen Dinge wohl mehr schädlich als nützlich, oder?

OK, DD, PB usw. sind doch nur dafür da, das das Spiel am Leben bleibt und nicht zusammenstürtzt wie ein Kartenhaus. Bis jetzt fand ich, dass alles gut organisiert ist und das alles ein bisschen strauchelt, aber bitte: die Politiker dieser Welt wären froh, wenn sie so einen Zusammenhalt hinkriegen würden. Problem nur: scheinbar war der quasi Austritt unsere inzwischen vier Mitspieler eine Bremse im Spiellauf. Das ist auch gut verständlich, aber ich schätze das wird wieder werden. Ich war auch ziemlich schlecht drauf als Mace in Reserve gegangen ist.

Tatsächlich sehe ich die ganze 'Angelegenheit' weit weniger negativ als die meisten. Ich sage nur: schaut erhobenen Hauptes, wie es sich für einen Imperialen gehört, voraus und helft der Sache wieder Schwung zu verleihen.

Im Übrigen: manche Leute halten Kritik nicht aus oder sind nicht fähig welche anständig zu üben. Manche Charakter sind eben schwer umgänglich, aber warum muss daraus gleich so ein Fiasko entstehen? Ich mache niemandem Vorwürfe und sollte niemand tun. Der Grund: Irren ist menschlich. Fehler sind menschlich. Zusammen können wir das wieder grade biegen. Zumindeste denke ich so.

Ich gehe mal davon aus, dass ich grade nur Schwachsinn geschrieben habe^^ Hab mir einfach alles von der Seele geschrieben.. Wie hilfreich das ist ist mir ehrlich gesagt recht egal ;) Aber: ich bin zu diskussionen bereit
Benutzeravatar
Phaelon Darkan
Rear Admiral
Beiträge: 177
Registriert: 31. Oktober 2002 18:17
Wohnort: Indira IV; "Archaon"

Beitragvon Phaelon Darkan » 25. Juni 2004 15:40

Tja...nun muss ich dann doch....

zuerst möchte ich eines klarstellen:

wenn ich wie oben von Indiskutabel spreche, dann verweise ich jeden auf meinen Satz im obigen thread. Die angeblich mangelnde Teilnahme der Crew der Prodigium ist in der Tat für mich indiskutabel, weil ich mit festem Stolz und fester Stimme ALS KO dieser EInheit sage, das wir gut spielen und vorran kommen.

Soviel nochmal zu "Indiskutabel" und meiner Meinung...^^

Als OKler sage ich nun folgendes:

Das DFOK soll transparenter werden..das ist ein Anfang. Und ich glaube das wir etwas einrichten können, das dem Rechnung trägt und jedem Spieler die Möglichkeit gibt daran teilzuhaben.

Eben genau dafür, das jeder Spieler das nutzen kann und auch seine Ideen und Fragen direkt anbringen kann.

Achtet auf Emails im News_verteiler und auf den internen Forenbereich.
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 25. Juni 2004 16:47

guten abend zusammen

eine neue stimme im forum! *freu*

nun freunde, ich sehe es eigentlich auch so, dass wir eine gruppe von menschen sind, und dort auch fehler passieren dürfen, doch unterscheidet uns meiner meinung nach etwas vom tier: wir können lernen. (jetzt will ich hier mal ausblenden das die menschheit an sich überhaupt nicht lernfähig ist, siehe geschichte, die sich immer wiederholt, aber das individuum an sich, ist es.) und da denke ich doch, sollten wir alle versuchen, konstruktiv mitzuarbeiten und offen dieser kritik begegnen.

leider bringt die tatsache der lernfähigkeit mit, dass man sich erinnern kann, was vorher geschehen ist. damit verbunden sind leider auch erinnerungen an fehler von anderen leuten, die schwer zu vergessen sind und sich in der zeit angesammelt haben. ich habe mich schon desöfteren mit den betroffenen darüber unterhalten und glaube einen guten ansatz gefunden zu haben.

irgendwie entferne ich mich mit jedem post vom ursprung dieses threads weiter weg. was wollen wir hier diskutieren?

ich muss mich kurz mal um meinen kernel kümmern,
bin später am abend wieder da...

gruss stokes
Benutzeravatar
Phaelon Darkan
Rear Admiral
Beiträge: 177
Registriert: 31. Oktober 2002 18:17
Wohnort: Indira IV; "Archaon"

Beitragvon Phaelon Darkan » 25. Juni 2004 17:08

was zur H..ist ein Kernel ??????????
Du hast recht...tja..diskutieren tuen wir..ich poste gleich was in das interen Forum....^^ :smile:
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 25. Juni 2004 17:20

ein kernel is das programm das ein linux zum laufen kriegt
Benutzeravatar
Stampi
Sithschüler
Beiträge: 58
Registriert: 8. Januar 2004 11:50
Wohnort: meine Wohnung :)
Kontaktdaten:

Beitragvon Stampi » 28. Juni 2004 09:55

nun möchte ich meinen Senf auch noch dazu geben.

Mailstandard: Ja ein Mailstandard ist ja schön und gut, aber er sollte einfach gehalten bleiben. Ich hab ja grundsätzlich nichts gegen den Mailstandard der dritten Flotte, aber ist es denn gleich so ein Weltuntergang wenn da ein "-" fehlt oder eine Leerzeile zuviel ist?

Kommunikation: Wir sind doch alles Menschen, die Spaß haben wollen, keine Maschinen, die eine Eingabe nach exakten Syntaxvorschriften brauchen, um die Eingabe zu verstehen. Ich sehe keinen Unterschied darin, ob ich das jetzt persönlich sage oder per offizieller Mail schreibe, außer dass die offizielle Mail unnötige Arbeit ist. Ich habe nunmal wenig Zeit und wenn ich diese Zeit schon dafür brauche offizielle Mails zu schreiben wann komme ich dann noch zu Zügen?

KO: Wie eben schon gesagt, sollte auch normale Kommunikation gelten. Natürlich sollte man hauptsächlich auf Mails bestehen (damit man eine gute "Buchführung" hat), aber wir sind hier nicht beim Militär, dass persönliche Gespräche nichts mehr gelten. Und da ist egal welchen noch so militärischen Hintergrund das Rollenspiel hat. Ich kann ja auch nicht besser schießen oder schneller laufen weil mein Char die Ausbildung gemacht hat. Es soll Spaß machen nicht militärischer Drill sein.

Regelwerk: Ich habe eigentlich nur ein einziges Problem mit dem Regelwerk: Ich habe es nie gelesen. Habe ich jetzt deshalb schlechter gespielt oder stimmen meine Züge nicht? Verhalte ich mich falsch oder störe ich gar das Rollenspiel?

Unentschuldigtes Fehlen: Man weiß nicht immer vorher, ob man in einem BW fehlt oder nicht. Vor allem ich weiß das nicht weil ich meist den Testtermin erst einen Tag vorher weiß. Ja ich schreibe sie mir auf aber ich sehe sehr selten nach. Außerdem gab es dann noch die Prüfungen und die Projektabgaben, die ich in den letzten 2 Wochen hatte. Noch dazu hatte ich den Denkfehler, dass ich dachte der BW wäre am Sonntag zu ende. Da ich noch nicht Unteroffizier bin und eine nachträgliche Entschuldigung nicht gilt wird mein Charakter exekutiert, sprich ich aus dem RS geworfen. Ich finde es schade aber ich werde keinen weiteren Charakter machen...

ich hoffe ich habe nicht zuviel scheiß geschrieben.
hat mich gefreut bei euch dabei zu sein.
Benutzeravatar
Kyp Durron
Commodore
Beiträge: 309
Registriert: 31. Oktober 2002 15:25
Kontaktdaten:

Beitragvon Kyp Durron » 28. Juni 2004 19:02

Also ehrlich Kinder, was soll der mist hier? wieso müssen wir uns hier so komisch ankeifen?!
erstmal ein Lob an Mind, dein Beitrag war der einzig wirklich vernünftige hier, und vielleicht noch der letzte von Stampi, aber der Rest....?!
Ich versteh es echt nicht. Ich habe zwar gerade im Chan einige Erklärungsversuche gehört, aber irgendwie bin ich dennoch enttäuscht.

Einige waren noch nicht dabei, aber aus einer ähnlichen Situation wie dieser hier entwickelte sich unser weggang vom RS SW-Empire, und das war einfach nur schlimm... warum lassen wir es nun zu dieser Situation hier in unserem geliebten RS kommen?! Die die sich erinnern, sollten sich besonders darauf besinnen, aber ich habe hoffnung, daß die beteuerungen, mancheiner will sich am riemen reißen, nicht nur hohles gelabbere waren...
Ich weiß, kaum einen interessiert, was dieser Spinner Durron zu sagen hat - besonders weil er ja nichts für's RS macht, und nicht der TOP-schreiber der CER ist... Aber ich nehme mir dennoch das Recht raus, weil ich eben schon etwas länger dabei bin, doch zu jedem Punkt eine Meinung zu haben, und diese zu vertreten, wobei sie auf erfahrung beruht, und nicht einfach nur so blöd daher gesprochen ist...

wie schon die meisten erkannt haben, gibbet da ein kleines Hinderniss beim störrungsfreien ablauf in der DF (memo: Probleme gibt es hier nun wirklich nicht...) und dann gibt es noch grob gesagt zwei Fraktionen:
- diejenigen die absolut gegen das DFOK sind, und die die Schuld beim DFOK sehen
- diejenigen die absolut für das DFOK sind (was nicht nur die mitglieder des selbigen sind)

und jetzt mach ich meine Fraktion auf: klar die DURRON'sche :jump:

vielleicht sollten wir einfach mal diese schwarz-weis-seherei lassen, und anfangen in Farbe zu sehen... es gibt nie nur eine Meinung/Lösung, etc... ihrwißt alle was ich meine...

ich hoffe einfach, ihr dreht jetzt nicht gleich wieder durch, und wenn ja, dann macht eine gemeinsame front gegen mich - das bin ich eh schon gewohnt, also bitte... :B wir müssen jetzt handeln, und ich hoffe das ihr euch ALLE zusammenreißt, und eure virtuellen ärsche in bewegung setzt, und was macht - schaut zum Beispiel ins RW-Forum, da hab ich heute gleich mal angefangen...

so, und wenn mir nun einer etwas konstruktives sagen will, immer frei raus, ansonsten, einfach mal die klappe halten, und bitte nicht immer zu schnell eingeschnappt sein - das geschieht im Netz leider immer VIEL zu schnell... entsprechende Leute wissen, was ich meine

und nun laßt uns als gemeinschaft zusammenstehen, und dieses Hinderniss aus dem Weg räumen!!! :mosh:
Benutzeravatar
Stokes
Admiral
Beiträge: 190
Registriert: 31. Oktober 2002 21:53
Wohnort: SSD Annihilator
Kontaktdaten:

Beitragvon Stokes » 28. Juni 2004 20:46

hallo durron-fraktion

ich möchte dir widersprechen. (bitte nicht hauen *g*) ich wehre mich gegen die kategorisierung in pro und kontra dfok. mittlerweile dürfte klar sein, dass ich nicht immer mit allem einverstanden bin, was das DFOK liefert, doch möchte ich klarstellen, dass es sich hierbei nicht um ein kategorisches ablehnen der äusserungen von dieser seite ist, sondern ich von mir behaupte, dass ich sehr wohl differenzieren kann und meine meinung dazu auch kund tue.

dabei funktioniert teilweise die kommunikation nicht immer wie gewünscht, doch ich glaube, dass wir uns dieses problems (und das ist wirklich ein problem!) bewusst sind, und daran arbeiten.

ich empfinde dein post als ziemlich undifferenziert und von deiner seite etwas vorschnell. du magst deine quellen haben, von grosser erfahrung berichten können, aber in diesem fall glaube ich, sind dir nicht alle tatsachen klar. dein auftritt im chan (der bei weitem nicht vorbildlich war, was das vorschnelle reagieren betrifft) lässt mich soetwas erahnen.

ich fühle mich persönlich angegriffen (und vielleicht mit mir noch andere) und das lasse ich nicht gelten. du hast nie ein wort zur RW-diskussion beigetragen, jetzt glaubst du mit einem post diesen prozess wieder in gang zu kriegen?

zu gerne würde ich mich davon überzeugen lassen, kyp. echt! doch meine erfahrung (und die ist auch nicht ganz von der hand zu weisen), rät mir, diese aussage mit vorsicht zu geniessen.

schön dass du wieder da bist. ich hoffe du bleibst dran und es ist nicht nur ein kurzes wirbeln im wasserglas (ein rauschender auftritt im chan, ein provokatives post im forum und ein beitrag zur RW-diskussion).

gruss stokes
Isaak Fissler
Beiträge: 41
Registriert: 11. April 2003 10:52
Wohnort: ISD II DURGA
Kontaktdaten:

Beitragvon Isaak Fissler » 28. Juni 2004 23:49

Nach langer Zeit und nach viel zu langer Unwissenheit über diesen Thread möchte ich mich jetzt auch mal zu Wort melden. Die letzten Wochen, ja fast sogar die letzten beiden Monaten war es sehr still um mich herum, man hörte nur sporadisch von mir und sah mich eher selten im ICQ - von Zügen mal ganz zu schweigen, ich beschränkte mich in letzter Zeit eher auf AKA-technische Belange.

Das hindert mich aber dennoch nicht daran, diesen Thread aufzufassen und hier mal ansazweise zu probieren, mich zu formulieren. Ich weiß selbst das ich zwar im Bezug auf die Missionen/Züge nicht auf dem Laufenden bin, sehr wohl aber bin ich auf dem aktuellen Stand der Meinungen einiger (weniger) Spieler und habe sehr wohl auch meine eigene Meinung zu dem ganzen Thema entwickelt; von daher gesehen war die zweimonatige Auszeit für mich gar nicht so falsch.

Genug palabert. Ich kann im großen und ganzen eigentlich nur Stefan zustimmen. Sprüche wie "Lethargie? Welche Lethargie?" oder "Wir sind das Imperium, wir schaffen das!", finde ich absolut fehl am Platze, da es hier nicht um das Rollenspiel selbst, sondern eher um die Spieler dahinter geht. Das eine hängt zwar von dem anderen ab, das gleiche gilt aber nicht anders herum. Von daher ist hier das Problem bei den Spielern und nicht bei dem Spiel selbst zu suchen. Klingt kompliziert, ist aber meine Ansicht der Dinge.

Es gab die letzten Wochen/Monate ein paar (viele) Ausfälle, die in nunmehr vier Fällen zu einem Austritt führten. Sicherlich gab es dafür von den einen zu hören, dass das OK zu untransparent sei, von anderen wiederrum hörte man, dass das OK hier und da zu stur sei oder wie auch immer. Ich möchte hier in keinster Weise die Gründe für den jeweiligen Austritt in Frage stellen, noch möchte ich ihn hier besprechen. Klar muss aber gesagt werden, dass es immer auch auf den persönlichen Hintergrund des Spielers ankommt, ob er nun geht oder bleibt. Denn bekanntermaßen kann man OK-Memoranden in Frage stellen, sie kritisieren und damit (bei frequentierter Kritisierung) vielleicht etwas erwirken. Das sehe ich also nicht als triftigen, einzigen Grund an, die Flotte nun sofort zu verlassen.
Nein, ich denke eher dass man eben genau DURCH jene Beispiele eine Abneigung entwickelt, die einen dann letztendlich zu dem Austritt bewegen. Auch hier möchte ich den ehemaligen DF-Mitgliedern nichts unterstellen.

Und genau aus diesem Aspekt heraus formt sich das derzeitige Flottenbild. Und ich gebe da Stefan vollkommen recht, jeder der sagt, dass alles in Ordnung sei und alles wieder verkraftet wäre: Nein, falsch. Die Durga (und damit ein Drittel der Flotte) ist derzeit fast völlig tot (ich möchte hier weder jemanden beschuldigen noch mich ausschließen), allerdings fließt der Verkehr der zwei anderen Drittel normal weiter - was meiner Ansicht nach keine unnormale Entwicklung ist, denn auf spieltechnischer Ebene hat sich für diese Schiffe nichts, aber auch rein gar nichts geändert (mal abgesehen von ein paar evtl. vorhandenen NPCs)

Von einer Lethargie kann aber dennoch geredet werden. Jedoch nicht in jenem negativen Sinne, mit der dieses Wort hier durch diesen Thread geistert. Bei dem einen sind es Zeitprobleme, bei dem anderen Schreibfaulheit, wieder bei einem anderen ist es Unlust. Alles zusammen genommen durchleben wir nunmal eine schwere Zeit, denn diese Punkte summieren sich derzeit und ergeben eben jene Inaktivität, die viele als eine negative Folge der vergangenen Wochen ansehen;

dabei möchte ich auch das nicht bestreiten. Ich für mich habe viele persönliche und spielerische Freunde aus der Dritten Flotte verloren, was mir gewiss einen harten Dämpfer verpasst hat. Aber wie Stefan habe auch ich mich entschieden weiterzuspielen, denn als mein erstes und bisher einziges Rollenspiel hänge ich mit einem gewissen Teil hierdran und ich versuche nun auch von meiner Seite Verbesserungen mit hineinzubringen, Vorschläge zu liefern und eben jene "OK-Opposition" darzustellen - dabei sollte man auch hier aufpassen, dies nicht negativ aufzufassen; denn ich habe weder etwas gegen die Personen im OK selbst, noch habe ich etwas gegen ihre Art zu Arbeiten. Ich darf aber sehr wohl das Ergebnis dieser Arbeiten kritisieren und in Frage stellen und genau an diesem Punkt fühl(t)en sich manche Personen wie stumm gestellt: Man hat(te) teilweise das Gefühl gegen Wände zu reden, denn obwohl man seine Meinung mit einbrachte, änderte sich nichts (ich rede an dieser Stelle nicht von mir, sondern allgemein). Natürlich kann man es nicht allen Recht machen, und so muss man eben sogar den ein oder anderen Abgänger verkraften - allerdings sollte man sich dann nicht über eine Lethargie beschweren, denn: Wir sind nur Menschen, keine Maschinen und ein Verlust muss dementsprechend überwunden und verarbeitet werden; der eine braucht dazu etwas länger, der andere ben kürzer. Ich gehöre in diesem speziellen Fall zu Ersteren, denn ich gebe ehrlich zu: Einfacher wird mir das Züge schreiben nicht, nach dem erst kürzlichen Verlust mehrerer Freunde aus dem Kreis der Dritten Flotte.

Ich wiederhole noch einmal: Das oben geschrieben ist MEINE subjektive Meinung.

Sie darf natürlich zitiert, kritisiert und in Frage gestellt werden, denn als rational denkender Mensch bin auch ich dazu bereit, mich von klaren, definitiven Argumenten umstimmen zu lassen.

Euer,
Andy alias Fiss
Scrapper

Beitragvon Scrapper » 29. Juni 2004 00:40

Danke Andy... halt die Ohren steif...

Zurück zu „Laberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast