Logbuch KW 36 + 37 - 07nE

Logbücher des STC Teutonia.

Moderator: DFOK

Samoht Groeschl

Logbuch KW 36 + 37 - 07nE

Beitragvon Samoht Groeschl » 14. Januar 2003 17:20

Logbuch für das Schiff STC TEUTONIA
Zeitindex: KW 36 und 37 - 07nE

Geheimhaltungsstufe: ROT streng

Momentaner Aufenthaltsort:
Orbit um Annaj III, Annaj-System, Moddell-Sektor

Beteiligte Einheiten:
STC TEUTONIA
CRV TATOOINE
ISD II MORDOR

Teilgenommene Offiziere und Mannschaftsmitglieder (alphabetisch nach Nachnamen):
Darkan, Phaelon: 8 Züge
Durron, Kyp: -
Gröschl, Samoht: 3 Züge
Mohuy, Kendu: 1 Zug
Si, Manu-Le:
Sipe, Edo:
Thoron, Theerx: 1 Zug

Gastoffiziere:

Der Pilot Mohuy machte sich seine Gedanken über den letzten Einsatz, während er sich eine kurze Pause gönnte. Doch die Pause währte nicht lange, denn ein Eskorteinsatz stand bevor. {SN TEU Z MO 300807}

Die meisten Soldaten der imperialen Invasion auf Annaj III kamen zurück an Bord und der KO hatte die ehrenvolle Aufgabe, einige der tapferen Männer und Frauen auszuzeichnen. Außerdem wurde bekannt, dass ein Projekt von der imperialen Forschungsabteilung genehmigt wurde, welches Phaelon Darkan eingereicht hatte. {SN TEU Z GR 310807}

Viele der Ingenieure und Techniker der TEUTONIA, darunter auch die Chefingenieurin Susan Nolden und Phaelon Darkan, trafen beim erbeuteten Nova Kreuzer ein und führten die Befehle aus. Es hieß nun, dass Schiff auf eine Fernsteuerung vorzubereiten und es auch in eine Art fliegende Bombe zu verwandeln. Ganze 600 metrische Tonnen hochexplosiven und wirkungsvollen Sprengstoffes wurden auf dem gesamten Schiff verteilt und angebracht. Dieses Vorhaben verlief natürlich nicht ganz fehlerlos und die imperialen Leute hatten mit ein paar Schwierigkeiten zu kämpfen, was in Anbetracht der wenig zur Verfügung stehenden Zeit schnell in ein Disaster hätte ausarten können.
Auf dem Nova wurde außerdem noch ein funktionsfähiger My`Til-Jäger sichergestellt, der sich für den weiteren Fortgang der Mission als sehr nützlich erweisen konnte, da ein hapanischer Schlachtdrachen auf dem Weg war. {SN TEU Z DK 020907-1} {SN TEU Z DK 020907-2} {SN TEU Z DK 030907}

Gleichzeitig, während die technischen Crews den Nova für die imperialen Zwecke modifizierten, säuberten Flottensoldaten das gekaperte Schiff von letzten Resten der hapanischen Ursprungsbesatzung, welche nicht mehr allzu viele waren. {SN TEU Z TN 030907}

Der Plan sah vor, dass Darkan alleine an Bord des Novas mit der Kennung DRAGON DESTINY (DD) verweilte und ihn auf den Schlachtdrachen steuerte, sobald dieser Eintraf. Im allerletzten Moment sollte er dann mittels Fluchtkapsel oder My`Til-Jäger fliehen.
Auf dem STC indes machte sich Darkans Kumpel Dax sorgen um seinen Freund und wünschte ihm in Gedanken viel Glück. {SN TEU Z DK 040907} {SN TEU Z DK 090907-1}

Der kommandierende Offizier der TEU hatte neue Informationen erhalten, was die Aktion mit der fliegenden Nova-Bombe etwas ungefährlicher werden ließ. Er machte sich mit einem Trupp Techniker zur DD auf. Diese sollten den Jäger so modifizieren, dass man damit den Nova fernsteuern konnte, was den Vorteil für Darkan hatte, dass er sofort bei Gefahr fliehen konnte. Samoht teilte dies dem Leading Crewman während eines melancholisch anmutenden Gespräches auf der Brücke des Novas mit.
Es war außerdem gelungen, eine hapanische Signatur zu isolieren, was dazu führte, dass man ein Notsignal vom Nova ausgehend an den ankommenden Schlachtdrachen senden konnte. {SN TEU Z GR 070907} {SN TEU Z GR 080907} {SN TEU Z DK 090907-2}

Auch der Astromech-Droide, der in Darkans Team war, erfuhr von dem Einsatz seines Herren, und war droidenartig traurig und besorgt.
Währenddessen waren die Arbeiten auf der DD endgültig erledigt und der KO verließ das Schiff, um alles weitere dem Ingenieur zu überlassen. Seine Bewährungsprobe ließ auch nicht mehr lange auf sich warten. {SN TEU Z DK 100907} {SN TEU Z DK 120907}

Zurück zu „STC Teutonia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast