Logbuch DOM KW 38 und 39 07 nE

Logbücher des ISD II Dominator.

Moderator: DFOK

Gast

Logbuch DOM KW 38 und 39 07 nE

Beitragvon Gast » 13. März 2003 14:28

>>---[o]- --- > Incomming Message < --- -[o]---<<

Nachricht der ISD II Dominator
CWO Keil Ziruk
Ingenieur
ZI 051007 n E
Geheimhaltungsstufe : Rot

-[o]- --- > Start of Transmission < --- -[o]-

Logbuch für die ISD II Dominator
Zeitindex: KW 38 und KW 39 07 nE

Momentaner Aufentahltsort:
Wendeen-System

Beteiligte Einheiten:
ISD II DOMINATOR
Etwa 30 imperiale Kampfschiffe, darunter acht Sternzerstörer der
Imperator-Klasse

Teilgenommene Offiziere und Mannschaftsmitglieder:
Aoba, Ibuki Ensign - Kein Zug
Boleyn, Terreg Crewman - 3 Züge
McReign, Ivan Lee Commander - Kein Zug
Ricaud, Vell Ensign - Kein Zug Zug
Saymond, Yurid Lieutenant Commander - 3 Züge
Stokes, Frisendo Warrent Officer- 4 Züge
Talnil, Lopan Warrent Officer - Kein Zug
Tork, Lem Crewman - Kein Zug
Xales, Rhan Crewman - Kein Zug
Ziruk, Keil Warrent Officer - 4 Züge

Teilmission 4: Der Aufruhr

Saymond und das Bodenteam verließen den Raumhafen, trennten sich und
Saymond quartiert sich nach einem Streifzug durch die Stadt in einer
Pension ein. {SN DOM Z SY 140907}

Terreg ging sofort in eine, sehr schäbige Pension und verstaute dort
seine Sachen. Dann verließ er sie wieder und begab sich zu einem
nahegelegenen Cafe, wo er sich mit seinen Kollegen treffen wollte.Dort
angekommen begann er den Eingangsbereich zu beobachten. Nach dem
eintreffen der Delegation beobachtete er einen Kellner und folgte ihm
auf die Toilette. Zwischen den Beiden kam es zu einem Handgemenge,
nachdem Terreg ihn stellen wollte. Es stellte sich jedoch heraus, das
der Kellner dem Untergrund auf Cautionee angehörte und beide verließen
die Toilette gemeinsam. {SN DOM Z ZI BO 180907}

Auch Tregg quartierte sich schnell ein und begab sich dann unauffällig,
indem er aus dem Fenster seines Zimmers kletterte zum Treffpunkt. {SN
DOM Z ST 190907}

Saymond und seine Begleiter, unter ihnen auch Sara Lykes und Rhan Xales
betraten den Verhandlungsraum des kleinen Cafes. Nach einem Gespräch mit
Zarkaji, dem Anführer der Untergrundbewegung, einigten sie sich, doch
plötzlich löste sich draussen ein Blasterschuss. {SN DOM Z SY 200907}{SN
DOM Z ZI 230907}

Auch Sara, nachdem sie die nähere Umgebung des Cafes erkundet hatte,
begab sich mit Saymond in den Verhandlungsraum. Als sich der
Blasterschuss löste, wurden die Imperialen verdächtigt, Verräter zu
sein. Als plötzlich einer der Untergrundler aufschrie und seinen Blaster
auf Saymond richtete, wurde er von Lykes erschossen. Im selben Moment
drangen hapanische Soldaten in den Raum ein und es kam zu einem
Feuergefecht, bei dem die Soldaten unterlagen. Die
Verhandlungsteilnehmer stürzten aus dem Raum, doch nur neun Imperiale
konnten entkommen, einer blieb getötet zurück. Danach trennten sie sich,
Saymond folgte Zakarij und Lykes und Rhan versuchten ebenfalls allein zu
entkommen. {SN DOM Z ZI 230907}

Terreg erlebte den Blasterschuss ausserhalb des Raumes. Das Cafe war von
Hapanern umzingelt und nachdem die Zivilisten mit Gas betäubt wurden,
lieferten er und die anderen sich ein Gefecht mit den Hapanern. Er und
der Kellner konnten entkommen und versteckten sich in den Gassen von
Nevaar. Mehr oder weniger unerkannt schalteten sie so viele Hapaner aus
und machten den Weg nach Süden für die anderen Imperialen frei. {SN DOM
Z BO 210907}

Auch Tregg erlebte den Angriff von draussen. Nach dem Feuergefecht
tauchte er unter, indem er auf einHausdach kletterte und sich dort
versteckte. Auf einen KOM-Ruf Saymond's blieb er dort und wartete auf
Terreg.{SN DOMN Z ST 260907}

Saymond und Zakarij flohen zusammen mit ein paar ihrer Leute und
verschazten sich dann in einer Gasse. Er erkannte, das ihre einzige
Chance das erreichen der High-Chapel war und teilte das den anderen
Imperialen mit. Terreg erhielt den Auftrag, die Leiche des Imperialen
aus dem Cafe entweder zu vernichten, oder mitzunehmen. Saymond zündete
dann einen Thermalsprengkörper um den weg für die Hapaner abzuschneiden.
Bei der Aktion zog er sich eine Wunde am Bein zu. Er schleppte sich
weiter, verlor jedoch fast das Bewusstsein, während er die ihn
verfolgenden Hapaner hörte. {SN DOM Z SY250907}

Lykes und Rhan gingen ziellos durch Nevaar, als sie Saymond Nachricht
erhielten. Dann hörten sie die Explosion, welche ganz in ihrer Nähe war
und begaben sich in die Richtung. Nach einer Weile hatten sie eine
Blutspur, sie vermuteten von einem Imperialen, entdeckt und folgten ihr.
Dann sahen sie Saymond bewusstlos zwischen einigen Hapanern liegen. Sie
griffen den Trupp aus dem Hinterhalt an und konnten so Saymond befreien.
Dieser erlangte sien Bewusstsein zurück und führte die Beiden, die ihn
trugen, zu dem geheimen Eingang in die High-Chapel.

Teilmission 3: Kein Schutz ohne Schild

Das Shuttle wurde mit Hilfe eines Tarnnetzes getarnt. Aoba, Stokes und
4-2-P-O werteten die Daten des Erkundungsrundganges aus. Dann bildeten
die Imperialen einen Marschtrupp und gingen los. Nachdem sie eine
geignete Stelle zum übernachten gefunden hatte, schlugen sie dort ihr
Lager auf. {SN DOM Z ST 160907}

Nach der Landung beteiligte sich auch Keil am aufbauen der Tarnnetze und
setzte sich dann zusammen mit den anderen in Bewegung. {SN DOM Z ZI
180907}

Nolan dachte während des Marsches an zurückliegende Missionen. Er
versuchte so wenig wie möglich Kraft zu verschwenden und schlief am
Abend nach dem Marsch schnell ein. {SN DOM Z BO 190907}

Wieder wurden Stokes und ein Team am nächsten Morgen zum erkunden
losgeschickt und entdeckten eine Gruppe im Wald arbeitender Hapaner, mit
großen Maschinen. Nach kurzer beratung beschloss man, den Trupp
anzugreifen und die Fahrzeuge zum Eindringen in die hapanische Basis zu
nutzen. {SN DOM Z ST 210907}

Keil musste mit einem Team Ingenieure zurückbleiben, während der Angriff
durchgeführt wurde. Doch dann wurden sie von drei Hapanern, die
durchgebrochen waren angegriffen. Es kam zu einem Feuergefecht, bei dem
eine Hapanerin getötet wurde. Die durch Funk gerufene Verstärkung, die
den Angriff erfolgreich beendet hate, erledigte die andern beiden. Dann
liess Aoba die Imperialen in die Maschinen steigen und sie setzten den
Weg in die Basis fort.


Lang lebe das Imperium!
Ehre der Dritten Flotte!

Keil Ziruk
Chronist der ISD II Dominator

-[o]- --- > End of Transmission < --- -[o]-

Zurück zu „ISD II Dominator“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast