Logbuch KW 44 + 45 - 07nE

Logbücher des STC Teutonia.

Moderator: DFOK

Samoht Groeschl

Logbuch KW 44 + 45 - 07nE

Beitragvon Samoht Groeschl » 14. November 2002 19:45

Logbuch für das Schiff STC TEUTONIA
Zeitindex: KW 44 und 45 - 07nE

Geheimhaltungsstufe: ROT streng

Momentaner Aufenthaltsort:
Annaj-System, Moddell-Sektor

Beteiligte Einheiten:
STC TEUTONIA


Teilgenommene Offiziere und Mannschaftsmitglieder (alphabetisch nach Nachnamen):
Darkan, Phaelon: 5 Züge
Durron, Kyp: 2 Züge
Face, Exixel: 2 Züge
Gröschl, Samoht: 1 Zug
Janson, Marti: 1 Zug
Si, Manu-Le: 1 Zug
Sipe, Edo: 1 Zug

Gastoffiziere: -

Der Kranich war unterwegs und übermittelte fleißig Daten.
Es schien, als ob ein sehr starkes Gravitätsfeld für den abrupten Abbruch des Überlichtfluges verantwortlich gewesen sei. Was immer dafür verantwortlich war, schien abgeschaltet.
Die wichtigsten Daten, darunter auch die vermutete Ausgangsstelle des Feldes, wurden sofort weitergeleitet und der Angriff konnte beginnen, da man in zwei Stunden in die Reichweite der Mondverteidigung gelangen würde, was das sichere Ende der TEUTONIA (da schutzlos) bedeuten würde. {SN TEU Z DK 311007}

Ein Schwung neuer Besatzungsmitglieder hatte den Angriffskreuzer erreicht, darunter ein neuer Pilot mit Namen Exixel Face. {SN TEU Z FA 021107}

Bis auf Face jedoch wurden die beiden "Mitankömmlinge" sofort von Sicherheitstruppen unter Führung des kommandierenden Offiziers verhaftet. Dies war keine willkürliche Tat des KO gewesen, sondern lediglich die Ausführung eines Befehls von ganz oben.
Etwas später wurde anhand der gesammelten Daten eine Großoffensive in die Wege geleitet. Dazu gehörte auch die Unterstützung durch die Skua-Staffel. {SN TEU Z GR 031107} {SN TEU Z SI 071107}

Da der Kranich perfekt funktionierte und man die nötigen Daten erhalten hatte, entfernte sich Petty Officer Darkan und kümmerte sich mit vielen anderen Kollegen um die Schäden an der TEU, die durch den ungewollten Austritt aus dem HY und durch den Fangstrahl entstanden sind. Während dieser Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten passierte ein mysteriöser Unfall, dass dem früheren stellvertretenden Chefingenieur (OCad Derall) das Leben kostete. {SN TEU Z DK 041107} {SN TEU Z DK 051107}

Janson, eigentlich Kanonier, wurde als Pilot "missbraucht", da auf dem Strike Class Cruiser ein Mangel an Piloten herrschte. Zusammen mit Face (dem nicht allzu viel Zeit geblieben war sich auf dem Schiff einzuleben) und dem Rottenführer Castor Troy bildete man die Beta-Rotte. {SN TEU Z JA 051107} {SN TEU Z FA 051107}

Aufgrund des Unfalles von Derall war die Situation unter den beteiligten Personen sehr angespannt. Roan, die zu einem früheren Zeitpunkt bereits dem KO negativ aufgefallen war, brannten die Sicherungen in Folge des Schockes durch und sie attackierte PO Darkan. {SN TEU Z DK 071107}

Der erste Offizier, LtJG Kyp Durron, war bereits mit der Leitung der Bodenoffensive beschäftigt und sozusagen in seinem Element. Wie fast kein anderer verstand er es, mit seinen Ansprachen die Moral und das Zusammengehörigkeitsgefühl der ihm unterstellten Frauen und Männer zu stärken. {SN TEU Z DR 071107-1} {SN TEU Z DR 071107-2}

Nachdem er Roan auf der Krankenstation abgeliefert hatte, wurde Darkan bereits wieder zu einem weiteren Notfall gerufen. Im medizinischen Bereich kümmerte sich Edo Sipe um die frisch eingelieferte Patientin. Er beruhigte sie und injizierte ihr ein Schlafmittel, was sofort wirkte, noch bevor sich Roan ernsthaft dagegen erwehren konnte. {SN TEU Z DK 081107} {SN TEU Z SP 081107}

Zurück zu „STC Teutonia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast