Logbuch KW 34 + 35 - 07nE

Logbücher des STC Teutonia.

Moderator: DFOK

Samoht Groeschl

Logbuch KW 34 + 35 - 07nE

Beitragvon Samoht Groeschl » 14. Januar 2003 17:19

Logbuch für das Schiff STC TEUTONIA
Zeitindex: KW 34 und 35 - 07nE

Geheimhaltungsstufe: ROT streng

Momentaner Aufenthaltsort:
Annaj III, Annaj-System, Moddell-Sektor

Beteiligte Einheiten:
STC TEUTONIA
CRV TATOOINE

Teilgenommene Offiziere und Mannschaftsmitglieder (alphabetisch nach Nachnamen):
Darkan, Phaelon: 7 Züge
Durron, Kyp: 2 Züge
Gröschl, Samoht: 2 Züge
Mohuy, Kendu: -
Si, Manu-Le: -
Sipe, Edo: 3 Züge
Thoron, Theerx: -

Gastoffiziere: -

Der neu angekommene Edo Sipe, seines Zeichens Arzt, macht sich nach der Ankunft auf den Weg zur Brücke und zum kommandierenden Offizier. {SN TEU Z SP 170807}

Die beiden imperialen Darkan und Si begannen mit der Erstürmung der örtlichen Energieversorgung, um diese für das Kaiserreich zu gewinnen. {SN TEU Z DK 170807}

Die Bodentruppen um Kyp Durron herum erledigten ihre Mission erfolgreich.
Nach der Inhaftierung der Abgesandten wurden die Kämpfe auf dem Mond weniger und der erste Offizier war damit beschäftigt, alles neu zu organisieren. {SN TEU Z DR 170807}

Samoht Gröschl konnte beobachten, wie die Fracht- und Transportschiffe eintrafen, die die Baumaterialien für die Golan-Kampfstationen an Bord hatten und ordnete den umgehenden Aufbau an.
Den neu angekommenen Arzt schickte er gleich zu seinem ersten Einsatz auf den Mond. {SN TEU Z GR 170807}

Sipe tat wie ihm befohlen und er stattete das ihm zur Verfügung stehende Shuttle mit den nötigen Materialien aus, um einen Hauptverbandsplatz auf der Mondoberfläche errichten zu können. {SN TEU Z SP 180807}

Phaelon Darkan hatte Probleme mit einigen Zivilisten, die auf dem Mond lebten. Es schien, als ob sich einige der imperialen Besatzungsarmee widersetzten und suchten sich ihn als Person zur Abreagierung aus. {SN TEU Z DK 180807}

Der Astromechdroide R4 erledigte seine Wartungsarbeiten an Bord der TEU pflichtgemäß. {SN TEU Z DK 190807}

Im Hauptlager auf Annaj III gelang es den imperialen Streitkräften, eine vermutlich durch Saboteure angebrachte Bombe zu finden und diese auch zu entschärfen. {SN TEU Z DK 260807}

Die corellianische Korvette TATOOINE und einige beteiligte Jagdmaschinen der Skua-Staffel schafften es schließlich, dass sich die Bedrohung in Form eines Novas in Rauch auflöste.
Der KO ordnete an, dass die Bodentruppen bis auf eine Minimalbesatzung zur TEU zurückkehren sollten, da es noch andere Monde im System zu erobern galt.{SN TEU Z GR 270807}

Bedingt durch die stressigen und kräftezehrenden, vergangenen Stunden überkam LCm Darkan die Müdigkeit und er nickte ein. Dieses Abtauchen in sein Unterbewusstsein veranlasste ihn dazu, zu träumen. {SN TEU Z DK 270807}

Durch die Bombe, die gefunden wurde, war es unabdingbar, im Feld-HQ Alarm auszulösen und die Gegend zu durchforsten. Es wurde jedoch kein weiterer Sprengsatz gefunden. Die Suche nach einem möglichen Saboteur verlief ebenso erfolglos. {SN TEU Z DK 280807}

Neben seinen organisatorischen Aufgaben hatte Mister Durron auch die Pflicht, einem Ingenieur der TEUTONIA ein Diplom zu überreichen. Nämlich an Phaelon Darkan.
Etwas später dann tat er, was er vor Missionsbeginn angekündigt hatte. Er verließ als letzter Soldat die Oberfläche. {SN TEU Z DR 270807}

Mister Sipe fühle sich auf der Mondoberfläche fast wie zu Hause, denn er schnippelte und pflegte an seinen Patienten herum wie er es gelernt hatte. Trotz geringen imperialen Verlusten waren dennoch zahlreiche Verletzungen und Verwundungen zu behandeln. {SN TEU Z SP 280807}

Kaum zurück auf der TEU, wurde LCm Darkan bereits von seiner Chefingenieurin im Hangar abgefangen um ihn auf eine weitere Mission zu schicken, welche wohl gefährlicher zu werden schien. {SN TEU Z DK 290807}

Zurück zu „STC Teutonia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast