Logbuch DOM KW 02 und 03 08 nE

Logbücher des ISD II Dominator.

Moderator: DFOK

Keil Ziruk
Beiträge: 120
Registriert: 4. November 2002 20:29
Wohnort: Greifswald
Kontaktdaten:

Logbuch DOM KW 02 und 03 08 nE

Beitragvon Keil Ziruk » 24. Januar 2003 21:56

-[o]- --- > Incoming Message < --- -[o]-

Nachricht der ISD II Dominator
OCad Keil Ziruk
Chronist
ZI: 240108 nE.
Geheimhaltung: ROT, streng

-[o]- --- > Start of Transmission < --- -[o]-

Sehr verehrte Crew der ISD II Dominator

hiermit übersende ich Ihnen das Logbuch unseres Schiffes für die
Kalenderwochen 02 und 03 des Jahres 08 nach Endor.

*****

Logbuch für das Schiff ISD II Dominator
Zeitindex: KW 02 und 03 - 08 nE

Geheimhaltungsstufe: Rot, streng

Momentaner Aufenthaltsort:
Orbit um Cautionee

Beteiligte Einheiten:
ISD II Dominator
Die erste Flottille der dritten Flotte
Army-Invasionseinheiten

Teilgenommene Offiziere und Mannschaftsmitglieder (alphabetisch nach
Nachnamen):
ASLt Aoba - 1 Zug
Cm Boleyn - 2 Züge
Ens Stokes - 6 Züge
LtCmdr Saymond - 4 Züge
SLt Triggs - 5 Züge
LCm Varus - 3 Züge
OCad Ziruk - 2 Züge

Gastoffiziere:

unentschuldigte Offiziere:
Commodore McReign,

Teilmission 6: Ende gut, alles gut?

0600Sergeant Blix und sein Trupp stürmten einen der größten
Industriekomplexe Cautionees. Dabei gerieten sie in einen Hinterhalt und
wurden von mehreren Heckenschützen angegriffen, die einige Soldaten
töteten. Als der Rest des Trupps versuchte, die Gegner aufzuspüren,
gerieten sie in ein Feuergefecht, bei dem der Großteil der Imperialen
getötet oder verletzt wurden. Blix, der die Kontrolle über das Geschehen
verloren hatte, wachte später verwundet im Lazaret auf. {SN DOM Z TR
150108}

0450Aoba versuchte die Dominator so gut es ging in Stand zu halten und
legte dabei ebenfalls Hand an.
Die Entscheidungschlacht war derweil in vollem Gange und die Kanoniere
an Bord der Grossen Kampfschiffe hatten alle Hände voll zu tun, die
feindlichen Bomber abzuwehren. {SN DOM Z AO 100108}

0355Nolan und sein Truppen waren in Nevaar auf hapanische Heckenschützen
gestoßen, die sich in einem Gebäude verschanzt hatten. Nach mehreren
erfolglosen Versuchen einiger Soldaten, wurden sie schließlich durch
eine Granate getötet.
Boleyn wurde in Kampfhandlungen um die Dominator von einem gegnerischen
Schiff getroffen und trudelte auf die Dominator zu. In letzter Sekunde
konnte er sich über den Notausstieg aus dem Jäger retten, der kurz
danach an den Schilden des Sternenzerstörers zerschellte. Er selber
trieb nun hilflos im All herum und suchte eine Möglichkeit, sich zu
retten. Glücklicherweise war ein Tie-Pilot auf ihn aufmerksam geworden
und flog zu ihm. Boleyn konnte sich an der TIE-Halterung festklammern
und wurde nun in Richtung Dominator zurückgeflogen. {SN DOM Z BO
090108}{SN DOM Z BO 150108}

0501Stokes hatte sich an der KOM-Konsole in der ehemaligen
Flugleitstelle in Nevaar eingerichtet und war damit beschäftigt, Saymond
mit den genauesten Nachrichten und Informationen zu versorgen. {SN DOM Z
ST 040108}

0504Nachdem die Navy-Offiziere erfahren hatten, das die imperiale Flotte
sich aus dem Orbit zurückgezogen hatte, stieg ihre Abneigung erneut.
Lieutenant Delany und sein Trupp führten nichts desto trotz ihren
Angriff auf die hapanische Basis fort. Vier Soldaten der Army schlichen
sich an und brachten Sprengladungen an der Begrenzungsmauer an und
krochen dann wieder zurück, um den Weg für den Angriff freizumachen.
Währenddessen rückte der Rest des Trupps weiter vor. Dabei gerieten sie
in einige Fallen, z.B. aufgestellte Selbstschussanlagen, die einen
Soldaten tötete. Die hapanische Basiskommandantin unterschätzte derweil
die Imperialen, da sie ihnen einen Angriff nciht zutraute. Trotzdem
wurde das Feuer von Seiten der Hapaner eröffnet und ein AT ST fiel dem
Raketenangriff zum Opfer. Delanys Zug hatte die Basis ebenfalls fast
erreicht und nachdem der Sprengsatz die Mauer zerstört hatte, rückten
sie schnell in die Basis ein. In der Folge wurden alle Gebäude gründlich
durchsucht und dabei die letzten Hapaner aufgerieben. Es wurden
ebenfalls die Kecards der Kommandantin gefunden. Nachdem die Basis
gesichert schien, forderte Delany Informationen über weitere Vorgehen
an.{SN DOM Z ST 040108 - 2}{SN DOM Z ST 050108}{SN DOM Z ST 080108}{SN
DOM Z ST 130108}

0545Stokes hatte indes einen Holoprojektor eingerichtet, so das er und
Saymond das Schlachtgeschehen besser verfolgen konnten und kümmerte sich
dann um die ihm gestellte Aufgabe.
Auf den imperialen Schiffen gab es zu der Zeit die allgemeinen Probleme,
die in jeder Raumschlacht bestanden, die Nachschubfrage. Die TIE's
konnten nicht so schnell wieder aufgerüstet werden, wie sie ihre
Torpedos verschossen.
Stokes hatte seinen Entwurf für den Hyperraumsprung nun ausgearbeitet
und nach Saymonds Kontrolle schickte er die Daten an die Dominator. {SN
DOM Z ST 160108}

0525Die Schlacht hatte indes begonnen und auch die Dominator beteiligte
sich. Die Jägerstaffeln, die die Imperialen Schiffe ausgeschleust
hatten, bekamen ihre Befehle und die große Entscheidungsschlacht bei
Vautionee begann. {SN DOM Z SY 030108 - 2}

0525Die ISD Ultor befand sich mitten im Gefecht, als sie auf drei
Nova-Kreuzer aufmerksam wurden, die sich auf Konfrontationskurs mit
ihnen befanden. Sofort befahl Commander Drej, diese zu zerstören und
setzte alle verfügbaren TIE-Staffeln dafür ein, die dadurch ein
leichteres Ziel für die My'Til abgaben. Ein TIE-Jäger erwischte bei
diesen ANgriffen eine Clusterbombe, die auf der Oberfläche eines
Nova-Kreuzers montiert war. In der Folge verlor das Imperium 38
Tie-Jäger und die Funktionstüchtigkeit der Sensoren der ISD Ultor.
Dadurch konnten die Kanoniere die Nova-Kreuzer nicht mehr orten.
Verzweifelt auf die letzten bekannten Koordinaten des letzten
Nova-Kreuzers schiessend nutze dieser die Verwirrung und rammte
schliesslich die Ultor. Nachdem der Hauptreaktorkern des Schiffes
explodierte, ging auch der Rest des Schiffes in Flammen auf, die Ultor
war vernichtet. {SN DOM Z SY 050108}

0546Mit Erschrecken wurde die Nachricht von der Zerstörung der Ultor
aufgenommen worden und wurde noch verstörkt durch drei sich im Anflug
befindende Nova-Kreuzer. Holmes befahl, diese sofort zu zerstören. Zur
Sicherheit liess sie schon mal einen entsprechenden Ausweichkurs
programmieren. {SN DOM Z SY 110108}

0644Nachdem die von stokes errechneten Daten auf der Dominator
eingetroffen waren, wurde die geplante Mission sofort in die Tat
umgesetzt. Urplötzlich sprangen etwa 100 Jäger in den Hyperraum um kurz
hinter den feindlichen Linien wieder in den Subraum zurückzukehren und
die hapanische Flotte zu attackieren. Durch die dadurch entstandene
Ablenkung konnte ein vorher ausgewähltes Schiffe, die Apotha, ebenfalls
in den Hyperraum springen und hinter den feindlichen Linien wieder in
den Normalraum zurückkehren. Mit maximalen Schilden und Geschwindigkeit
flog diese auf das Flagschiff der hapanischen Flotte zu. Sie rammte den
Schlachtdrachen und nun war es ein Leichtes für die imperialen Jäger das
Schiff zu zerstören. {SN DOM Z SY 160108}

0530Der Commander der ISD II Majesty hatte sich vorgenommen, die
feindlichen Linien zu durchbrechen und nahm Kurs auf mehrere
Nova-Kreuzer. Commander Norris ließ das Feuer nun auf einen Nova-Kreuzer
konzentrieren und nachdem seine Schilde zerstört waren, das Schiff mit
einem Traktorstrahl festhalten. Dann wurde es mit einer Salve Rakten
zerstört. Doch trotz dieses Erfolges wurde die Situation für die Majesty
nicht bedeutend einfacher. Die restlichen Nova-Kreuzer hatten eine
Strategie entwickelt, um den ISD zu zerstören. Durch zufällige Wechsel
von Angriff und Feuerschutz unter den Kreuzern, war es den Kanonieren
der Majesty fast unmöglich ihr Feuer auf ein Schiff zu konzentrieren.
Durch einen erneuten Raketeneinsatz gelang es der Majesty einen weiteren
Kreuzer zu zerstören.
Auf der Dominator bezog Triggs derweil sein Quartier.
In den Hangar der Majesty war ein undefiniertes Objekt eingeschlagen und
hatte schwere Zerstörungen angerichtet. Ausserdem kam ein
Schlachtdrachen in ihre Reichweite, dem sie sich neben den Nova-Kreuzern
zu stellen hatten. Gerade als sie dabei waren, einen der drei
verbliebenen Kreuzer zu vernichten, wurden sie im Heckbereich des ISD
von meinem Schlachtdrachen unter Beschuss genommen. Dabei wurde die
Antriebssektion schwer getroffen und teilweise zerstört. Das
Hauptaugenmerk der Techniker und Ingenieure richtete sich deshalb auf
den Hauptreaktorkern, der unbedingt unversehrt bleiben musste. Durch
eine Drehung des Schiffes konnte der Heckbereich kurzzeitig aus der
Gefahrenzone gebracht werden, doch den Angriffen von zwei
Schlachtdrachen und drei Novakreuzern konnte die Majesty nicht lange
standhalten. Die Schüsse des ISD schellten an den Schilden der
Schlachdrachen ab, doch plötzlich bekamen die Imperialen unerwartete
Unterstützung von der VSD II Accusator, die einen Schlachtdrachen schwer
beschädigen konnten, so das dieser aufgab. Da weitere Unterstützung
ankam, zog sich der zweite Schlachtdrachen zurück.
Triggs erhielt ein Datenpaket von der Majesty, welches den Verlauf der
Schlacht verändern könnte. Es wurde vorgeschlagen, ähnlich wie die
Hapaner zu verfahren und einen Teil der Flotte per Hyperraumsprung
hinter die feindlichen Linien zu bringen, um ihr Flagschiff zu
zerstören. Die Umsetzung dieser Idee wurde sofort in Angriff genommen.
{SN DOM Z TR 040108}{SN DOM Z TR 040108 - 2}{SN DOM Z TR 050108}{SN DOM
Z TR 150108 - 2}

0248Nach einem weiteren Zwischenstopp, bei dem die Imperialen wieder die
hapanische Flotte attackierte, wurde nun direkt Kurs auf Cautionee
genommen.
Varus kehrte auf die Dominator zurück um ebenfalls an der bevorstehenden
Schlacht teilzunehmen. Dort nahm er an der Abschlussbesprechung teil und
schon kurze Zeit später befand er sich im Kampf. Seine Staffel rieb eine
NBF II auf, und ein Torpedo von Varus zerstörte das Schiff endgültig.
Kurz danach erreichte ihn die Nachricht, das sie trotzdem schwere
Verluste hatten hinnehmen müssen. {SN DOM Z VA 100108 - Korrektur}{SN
DOM Z VA 120108}

0555Zurück, nahe bei der Dominator wurde seine Staffel ebenfalls dazu
eingeteilt, die anfliegenden Nova-Kreuzer zu zerstören. Nachdem gemeldet
wurde, das bei einem Novakreuzer ein Plasmaleck gesichtet wurde, nahm
Varus diesen wunden Punkt unter Beschuss und der Nova-Kreuzer schwebte
danach schwer beschädigt durchs All. Auf dem Weg zum aufmonitionieren
wurde er fast von einem TIE-Jäger getroffen, der führungslos durch das
All auf die Dominator zuraste. Varus erhielt den Befehl den noch
lebenden Piloten Boleyn, der sich noch retten konnte, irgendwie
aufzunehmen. Es gelang ihm, seinen Jäger so zu steuern, das sie sein
Fliegerkollege an den Halteklammern des TIE's festhalten konnte und er
schleifte ihn annähernd drei Klicks durch das All zur Dominator, wo er
aufgenommen und versorgt wurde. {SN DOM Z VA 140108}

0454Vergeblich versuchte Keil den Arzt zu überreden ihn wieder fit zu
spritzen, damit er die Crew bei dem bevorstehenden Angriff unterstützen
konnte, doch dieser lehnte ab. Um sich ein wenig abzulenken besorgte er
sich ein PAD und begann gelangweilt seine Daten zu durchstöbern. Dabei
entdeckte er zufällig, das die Prüfung für sein Offizierspatent
bevorstand. Sofort befiel ihn Prüfungsangst und er begann zu lernen. {SN
DOM Z ZI 080108}

0538Jim Sacks, ein Gefangener der Hapaner, der vor fünfundzwanzig Jahren
als junger Soldat des Imperiums gefangen eine lange Odyssee als Sklave
hinter sich hatte, wurde durch Explosionen aufgeschreckt. Er befand sich
in der Basis, die Delany gerade eingenommen hatte und nachdem eine
kleine Truppe Trooper den versteckten Bunker entdeckt und die
hapanischen Soldaten getötet hatten, wurde er befreit. {SN DOM Z ZI
150108}

Ehre der dritten Flotte!!!

Keil Ziruk
Officer Cadett

-[o]- --- > End of Transmission < --- -[o]-

Zurück zu „ISD II Dominator“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast